Die schönsten
Filme aller Zeiten!

Oft will man den Alltag hinter sich lassen und einfach in eine andere Welt eintauchen. Und was ist dafür besser geeignet als sich einen schönen Film anzuschauen?! Schöne Filme zeichnen sich im Allgemeinen durch eine positive Grundstimmung aus, die das eigene Seelenleben nicht unnötig durch traurige, gefährliche oder gar schwierig zu bewältigende Situationen belastet.

Schöne Filme
Kritiker bemängeln vielleicht, dass das Happy End vorprogrammiert ist und man schon zu Anfang mit Sicherheit vorhersagen kann, dass Aschenputtel den Prinz bekommt. Dennoch erfreuen sich schöne Filme einer groβen Beliebtheit und eignen sich hervorragend dazu, einen locker-flockigen Fernsehabend zu verbringen oder das von sich und der Welt enttäuschte Gemüt für ein Weilchen aufzuheitern.

Top 10 – Schöne Filme!

PlatzBewertung  Jahr
18,7forrestForrest Gump1994
28,6freundeZiemlich beste Freunde2011
38,5lebenistschönDas Leben ist schön1997
48,5amelieDie fabelhafte Welt der Amélie2001
58,2brianMonty Python - Das Leben des Brian1979
67,9catchCatch Me If You Can2002
77,8strebenDas Streben nach Glück2006
87,7gooniesDie Goonies1085
97,7imjuliIm Juli2000
107,7junoJuno2007
Auf der Suche nach noch mehr schönen  Filmen?

Vielfalt für jeden Geschmack

Schöne Filme kommen in einer groβen Vielfalt daher. Sie sind genreübergreifend und genauso breit gefächert können dementsprechend die dargestellten Handlungen sein. Von Teenager-Romanzen a la „Eine wie Keine“ über kultige Satiren wie „Das Leben des Brian“ bis hin zu solch anspruchsvollen Werken wie „Forrest Gump“ – es ist für jeden etwas dabei. Schön bedeutet also nicht, dass ein gestandener Macho nicht auch auf seine Kosten kommen könnte.

Auch wenn sehr oft vom Schicksal vorherbestimmte Romanzen und deren selbstgeschaffene Hürden zum ultimativen Glück das Thema sind, gibt es doch auch ganz andere Exemplare in dieser Fimgattung. So lädt beispielsweise „Die fabelhafte Welt der Amelie“ dazu ein, in die zauberhafte Welt des französischen Humors abzutauchen und daraus Motivation für das eigene Leben zu schöpfen.

Liebesfilme mit Hindernissen

Oft geht es bei schönen Filmen um die Liebe und alles, was diese so mit sich bringt. Um daraus einen Film basteln zu können, muss es natürlich allerlei Hürden auf dem Weg zum Glück geben. Meist stehen sich dabei die Hauptpersonen selbst im Weg oder wahlweise auch ein unverschämt gutaussehender Konkurrent bzw. eine wahnsinnig attraktive Nebenbuhlerin. Das Konzept hierbei ist die nicht allzu anspruchsvolle Unterhaltung, die durch Witz, Missgeschicke und sympathische Darsteller dazu beiträgt, ein paar schöne Stunden zu verbringen.

Nicht immer mit Happy End

Obwohl die meisten schönen Filme fröhlich enden, zählen auch Filme zu dieser Gattung, bei denen das Happy End nicht ganz so happy ist. Ein gutes Beispiel hierfür ist das Meisterwerk „Das Leben ist schön“, das auf humorvolle und dennoch drastische Weise das Thema Judenverfolgung in Italien thematisiert. Dessen Ende kann definitiv nicht mit dem Satz „Und wenn Sie nicht gestorben sind….“ beschrieben werden, dennoch lässt es ein kleines Lächeln auf den Gesichtern der Zuschauer zurück.

Mutmacher in schwierigen Zeiten

Ein besonderer Aspekt der meisten schöner Filme besteht darin, dass Sie den Zuschauern Inspiration verleihen, ihnen Mut machen und Tatendrang hervorrufen. Wenn man einen armen, schwachen, geistig zurückgebliebenen oder sozial benachteiligten Menschen oder auch einfach einen Max Mustermann sieht, der etwas in seinem Leben bewegt, Groβes schafft, nach Schicksalsschlägen nach vorne blickt und sich nicht unterkriegen lässt, kann das ermutigend und aufbauend wirken. Forrest Gump ist das Paradebeispiel für einen solchen Mutmacherfilm. Deshalb bieten schöne Filme neben der angenehmen Unterhaltung auch oft noch die Motivation dazu, die Welt zu verbessern – zumindest ein bisschen.